Aktuelle Informationen zur Beschulung während der Corona-Pandemie

Infos zur Beschulung

In der letzten Ferienwoche finden Sie an dieser Stelle wichtige Hinweise zur Beschulung im neuen Schuljahr.


Aktualisierung vom 02.06.2021
Ab sofort können für die Schülerinnen und Schüler 2x in der Woche Testbescheinigungen über negative Coronatests von der Schule ausgestellt werden.

Dienstags und donnerstags:

Vorstufe (Frau Franke)

Vor-/Unterstufe (Frau Stratenschulte) 

Unter-/Mittelstufe (Frau Schumacher) 


Mittwochs und freitags:

Mittel-/Oberstufe (Herr Kammler)
Oberstufe / BPS (Herr Wentzlaff)
Berufspraxisstufe (Frau Bahr)

Die Bescheinigungen gelten nach der Ausstellung noch ca. 24 Stunden.


Aktualisierung vom 20.05.2021

Ab Montag, dem 31.05.2021, wird auch unsere Schule wieder zum Regelunterricht zurückkehren, wenn der Inzidenzwert im HSK dauerhaft unter 100 bleibt. Dies bedeutet, dass alle Kinder wieder gemeinsam im Klassenverband gleichzeitig unterrichtet werden - jeden Schultag!

Bis zu den Sommerferien endet der Unterricht 

montags um 13.00 Uhr (mit Mittagessen)

dienstags um 15.15 Uhr (mit Mittagessen)

mittwochs um 13.00 Uhr (mit Mittagessen)

donnerstags um 15.15 Uhr (mit Mittagessen) und 

freitags um 12.15 Uhr (ohne Mittagessen) 

In den Klassen (OP- oder FFP2) und in den Schulbussen (FFP2) müssen weiterhin Masken getragen werden. Montags bis donnerstags werden für alle Schülerinnen und Schüler zwei verpflichtende PCR-Lollitests pro Woche durchgeführt.


Aktualisierung vom 05.05.2021

Beachten Sie bitte den neuen Elternbrief unter Aktuelles und Infopost - diesen erhalten die Schülerinnen und Schüler aber auch in Papierform in den nächsten Tagen. 


Aktualisierung vom 30.04.2021

Aufgrund des sehr hohen Inzidenzwertes im HSK müssen ab sofort in den Schulbussen FFP2-Masken getragen werden. Einfache OP-Masken reichen in den Schulbussen nicht mehr aus.

Schülerinnen und Schüler ohne FFP2-Maske werden ab Montag (03.05.) nicht mehr befördert.

Ausnahmen gelten nur für Schülerinnen und Schüler mit einer ärztlichen Befreiung von der Maskenpflicht


Aktualisierung vom 26.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
ab Mitte Mai sollen in unserer Schule die bisherigen Selbsttests mit Nasenabstrich durch einfacherer und genauere Lolli-Tests abgelöst werden. Diese Tests werden nach aktuellem Stand ausnahmslos in der Schule durchgeführt und gesammelt in ein Labor geschickt. Die Auswertung dauert dann einen Tag.

Dadurch wird eine Änderung unserer bisherigen Präsenztage notwendig, da zwischen den Schulbesuchstagen immer ein Tag Distanzunterricht liegen muss. 

Jede Klasse wird demnach in zwei Lerngruppen aufgeteilt, die im wöchentlichen Wechsel entweder montags, mittwochs und freitags (kurze Tage) oder dienstags und donnerstags (lange Tage) in die Schule kommen. Die genauen Präsenztage bzw. die Gruppenzugehörigkeit Ihres Kindes werden Ihnen durch die Klassenlehrer/innen bekannt gegeben. 


Die neuen Beschulungszeiten ab dem 03.05.2021 sind:

montags 8.30 - 13.00 Uhr mit Mittagessen in der Schule

dienstags 8.30. - 15.15 Uhr mit Mittagessen in der Schule

mittwochs 8.30 - 13.00 Uhr mit Mittagessen in der Schule

donnerstags 8.30 - 15.15 Uhr mit Mittagessen in der Schule

freitags 8.30 - 12.15 Uhr ohne Mittagessen in der Schule


Die Notbetreuung findet weiterhin statt, passt sich aber den neuen Schulzeiten an. 


Diese Regelung gilt ab der kommenden Woche, also dem 03. Mai 2021

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Übersicht Gruppe A

Übersicht Gruppe B


Zusätzlich hat das Ministerium entschieden, dass die Teilnahme am Präsenzunterricht an die Durchführung von zwei Selbsttests pro Woche geknüpft ist. Ohne ein negatives Testergebnis ist eine Teilnahme am Unterricht in der Schule nicht möglich. Die Selbsttests werden in der Schule durchgeführt. Alternativ kann ein bestätigtes negatives Testergebnis einer offiziellen Teststelle vorgelegt werden, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Für Schüler*innen, die eine intensive Unterstützung bei der Durchführung der Selbsttests benötigen, besteht zudem die Möglichkeit, den Test zu Hause mit Ihrer Hilfe durchzuführen. Das negative Ergebnis ist dann von Ihnen schriftlich zu bestätigen. In diesem Fall werden die Klassenlehrer*innen Kontakt mit Ihnen aufnehmen..


Download Antragsformular für die Notbetreuung


Für die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (bei uns Mittelstufe und Oberstufe) und Sekundarstufe II (Berufspraxisstufe) gelten die folgenden Regelungen zum Infektionsschutz:
Alle Schüler/innen tragen dauerhaft im Schulgebäude, auf dem Schulgelände und in den Klassen eine Mund-Nasen-Bedeckung in Form einer FFP2- oder OP-Maske. Dies gilt für die gesamte Schulzeit - beim Frühstück und beim Mittagessen darf diese natürlich kurzzeitig abgesetzt werden. Ausnahmen von der Tragepflicht ergeben sich ggf. aus der Beeinträchtigung der Schüler/innen und müssen mit der Schulleitung abgesprochen werden.
Die Erziehungsberechtigten sind für die Beschaffung geeigneter Mund-Nasen-Bedeckungen verantwortlich.

In den Bussen dürfen ab dem 03.05.2021 nur noch FFP2-Masken getragen werden.

Es werden konstante Lerngruppen gebildet und eine feste Sitzordnung eingehalten. Eine Rückverfolgbarkeit wird sichergestellt.
Eine regelmäßige Durchlüftung (alle 20 Minuten) der Unterrichtsräume wird vorgenommen.

Grundsätzlich entscheiden Eltern bzw. Erziehungsberechtigte, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Bei einer voraussichtlichen oder tatsächlichen Fehlzeit in der Schule von mehr als sechs Wochen ist ein ärztliches Attest unbedingt vorzulegen. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen, vorab das Gespräch mit uns zu suchen.

Sollte Ihr Kind typische Symptome einer COVID19-Erkrankung (z.B. Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns) aufweisen, darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen bzw. muss unverzüglich den Schulbesuch abbrechen. Auch Schnupfen kann ein Symptom sein. Daher müssen alle Schüler/innen mit einem Schnupfen für mindestens 24 Stunden zu Hause bleiben und dürfen die Schule erst besuchen, wenn bis dahin keine weiteren Symptome aufgetreten sind.

Covid19 Schaubild

Unser Sekretariat ist zu den gewohnten Zeiten (montags - freitags von 8.00 bis 10.15 Uhr) besetzt. Sie erreichen uns unter 02961/94-5775. 

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen