Radfahren

Neuigkeiten aus dem "Fahrradkeller"

Neues vom Radfahren

Allgemeine Infos:

Als Ganztagsschule steht die Förderung der Mobilität durch Kettcar- und Fahrradfahrten ganz oben auf. Bereits die jüngsten Schülerinnen und Schüler üben regelmäßig auf dem Schulgelände mit geeigneten schuleigenen Fahrrädern, Kettcars und Dreirädern. Im Jahre 2010/11 gestaltete die Oberstufe unserer Schule hierzu einen Teil des Schulgeländes um und baute eine abschüssige, gepflasterte Fahrrad- und Kettcarstrecke mit einer kleinen Steilkurve. In den weiteren Klassen wird dann die Koordination und das eigene Zutrauen weiter geübt. 

Ab der Mittel-/ Oberstufe wird dann das Nahfeld der Schule mit den Rädern auf kleineren Touren erkundet und das sichere Fahren im Straßenverkehr verstärkt geübt. Als Höhepunkt der Touren stehen dann längere Fahrten ins Hilbringsetal, auf den 670m hohen Borberg und - je nach Könnensstand - in den Briloner Trailpark.


Die positiven Erfahrungen der letzten Jahre führten dazu, dass der Fahrradkeller fortlaufend aufgestockt wurde. 

Inzwischen beherbergt unsere Schule etwa 

  • 10 geländegängige Mountainbikes, 
  • 6 Fahrräder der Verkehrswacht zum Training auf dem Schulhof, 
  • etwa 8 unterschiedlich große Kinderfahrräder, 
  • drei Kettcars, 
  • zwei Trampeltrecker 
  • sowie zwei Dreiräder.

Die Fahrräder werden in erster Linie durch Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe gewartet und instand gesetzt. Bei notwendigen Reparaturen sind uns die Fahrradgeschäfte in Brilon (Fahrrad Neumann) und Willingen (Craft Shop) immer eine große Unterstützung.


Zur gezielten Übung und Abwechslung beim Radtraining wurde in den letzten beiden Jahren von den Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe aus gespendeten Paletten der Firma Türen Kruse Übungselemente für den Schulhof gebaut, die schnell auf und wieder abgebaut werden können. 



Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen